Produktionen

Jim Knopf & Lukas dr Loggifüehrer

Die Insel Lummerland, welche von König Alfons dem Viertel-vor-Zwölften regiert wird, erhält eines Tages einen neuen Bewohner : Der Postbote bringt ein Paket, in dem sich ein kleiner schwarzer Junge befindet. Das Waisenkind erhält den Namen Jim und wird von der Ladenbesitzerin Frau Waas grossgezogen. [mehr]

 

Als Jim Knopf grösser wird, wird die Insel aber zu klein für alle Bewohner. Auf Vorschlag des Königs soll der Bahnbetrieb stillgelegt werden. Lukas, der Lokomotivführer und Jim verlassen deshalb die Insel mit der zum Schiff umgebauten Lokomotive Emma. Es ist der Beginn einer abenteuerlichen Reise!

Die Produktion eignet sich für Kinder ab 4 Jahren und die ganze Familie. Gespielt wird in Schweizer Mundart (Dialekt).

Es spielen: Silvio Fumagalli, Ismaël Boubakar, Silvia Alioski, Anouk Héritier, Silja Immeli, Manuel Müller und Reinhardt Stehle
Textbearbeitung: Peter Keller; Regie: Maya Zimmermann; Technik: Sonja Oswald; Kostüme: Pia Sigrist; Lichtkonzept: Manuel Müller

Spieldaten

[schliessen]

Christian Schenker

Egal, ob ihr mit dem Auto, dem Zug, dem Flugzeug oder zu Fuss verreist: „Das bruuch i no!“ gehört ganz oben auf die Packliste. (Von führenden Reisefüdlis empfohlen)

Seit 1992 schreibt der ehemalige Kindergärtner und Musiklehrer Christian Schenker Lieder für Kinder und solche, die es werden wollen. [mehr]

 

Mit einem untrüglichen Sinn für alles, was Knirpse beschäftigt und mit einer grossen Lust am Fabulieren entführt er seine Zuhörerinnen und Zuhörer in verschiedenste Welten. « Das bruuch i no! » heisst das 9. Album. Es wird gefeiert, getobt, gestritten und viel Schleckzeug vernichtet. Ein Ohrenschmaus für Kinder und solche, die es werden wollen!

Spieldaten

Website Christian Schenker
Christian Schenker live im Theater Arlecchino 2012


[schliessen]

Improtheater soodersoo

Wieder im Theater Arlecchino: Das Theater ‚soodersoo‘ , das Improvisationstheater aus Basel für Kinder und die ganze Familie!

Improvisationstheater, kurz Improtheater genannt, ist eine Form des Theaters, in der improvisiert wird. Niemand weiss im Voraus, was auf der Bühne passiert. [mehr]

 

Die ZuschauerInnen sind eingeladen, das Spiel mitzubestimmen. Das Publikum darf die Figuren und den Inhalt der Stücke bestimmen und so mit den SpielerInnen neue Geschichten und Märchen erfinden und diese sofort auf der Bühne bestaunen.
Was passiert beispielsweise, wenn Schneewittchen den Froschkönig bei den 7 Zwergen trifft? Oder wenn eine Zauberin und ein Held im Bauch eines Riesen mit ihren Abenteuern um die Wette prahlen?

Wir sind gespannt!

Es spielen: Andreas Bächli, Johanna Löffel, Sandra Wiggli; Musik: Manuel Müller

Spieldaten

So oder so!
Beitrag im 'was lauft' auf Telebasel

[schliessen]

Pippi Langstrumpf - Openair im Spielzeugmuseum Riehen

Das Theater Arlecchino spielt zum Saisonende die erfolgreiche Produktion im malerischen Rosengarten des Spielzeugmuseums Riehen!

Die rotbezopfte Seemanns-Tochter Pippi Langstrumpf lebt zusammen mit Ihrem Pferd Kleiner Onkel und dem Affen Herr Nilsson in der Villa Kunterbunt. Dank ihrer übermenschlichen Kraft können ihr Angriffe durch fiese Einbrecher, fürsorglichen Lehrerinnen und dümmliche Polizisten nichts antun. [mehr]

 

Auch ihr Koffer voller Gold verleiht ihr Unabhängigkeit, die sie geniesst. Ihre besten Freunde sind die wohlbehüteten Nachbarskinder Annika und Thomas.

Das Theater Arlecchino hat die Geschichte von Astrid Lindgren bearbeitet und in Dialekt übersetzt.

Die Produktion eignet sich für Kinder ab 4 Jahren und die ganze Familie. Gespielt wird in Schweizer Mundart (Dialekt).
Dauer: ca. 2 x 45 Minuten plus Pause.

Es spielen: Jennifer Bühler, Silvio Fumagalli, Silas Glanzmann, Manuela Glanzmann, Salomé Héritier, Markus Jeppesen, Inge Rüppel und Reinhardt Stehle
Text: Peter Keller; Regie: Maya Zimmermann; Bühnenbild: Peter Keller; Bühnenbau: Franz Reichlin; Kostüme: Pia Sigrist; Ausstattung: Silvia Alioski; Technik: Sonja Oswald;

Bei unsicherem Wetter geben Tel. 061 331 68 56 oder www.theater-arlecchino.ch Auskunft!

Muss eine Vorstellung abgesagt werden, können gekaufte Tickets bei uns auf eine andere Vorstellung umgebucht werden, oder Sie erhalten Ihr Geld zurück.

Spieldaten

[schliessen]

Glaini Häggs Dintegläggs, Sommer 2018 in den Lange Erlen

Das Theater Arlecchino spielt in den Sommerferien täglich im Pavillon beim Parkrestaurant Lange Erlen. Dieses Jahr die Geschichte „Glaini Häggs Dintegläggs“.

Dintegläggs ist erst 217 Jahre alt, also noch eine richtige Teenager-Hexe. Sie geht immer noch zur Hexenschule und möchte eine gute Hexe werden. [mehr]

 

Natürlich möchte sie bald auf dem Hexenbesen fliegen können. Doch dafür muss sie noch eine Prüfung bestehen.

Sie wohnt beim gestrengen Hexenmeister Nyydibutz, der wie immer dabei ist, einen neuen und sensationellen Hexentrank zu erfinden. Diese Mal experimentiert er an einem Hexenzauber, mit welchem er Wetter nach seinem Wunsch machen kann. Ihm zur Seite steht sein Gehilfe Hugo Hirsch. Hugo und Dintegläggs sind beste Freunde und haben viel Spass zusammen. Während Dintegläggs oft mit Schule und Hausaufgaben beschäftigt ist, muss Hugo viele Dinge für den Hexenmeister erledigen. Zum Beispiel muss er Johanniskraut in der Waldlichtung holen. Doch Hugo Hirsch ist extrem vergesslich, vor allem wenn er Hunger hat ...
Die Hexe Rumpel ist die Prüfungsexpertin von Dintegläggs wenn es um die Hexenbesen-Prüfung geht. Sie ist auch eine Freundin von Hexenmeister Nyydibutz, aber darf man ihr wirklich trauen? Ist sie wirklich so nett wie sie sich gibt?

Es spielen: Fabienne Affolter, Brigitte Berner, Janina Gasser und Antoine Pérès. Text und Produktionsleitung: Peter Keller; Regie: Manuel Müller; Bühnenbild: Peter Keller; Ausstattung: Brigitte Berner; Bühnenbau: Franz Reichlin und Felix Wahl.

Gespielt wird diese Produktion im Pavillon beim Parkrestaurant Lange Erlen. Der Eintritt zu den Theatervorstellungen ist gratis – Austritt nach Belieben. Es ist keine Reservation notwendig. Dauer der Vorstellung: ca. 55 Minuten, keine Pause.

Premiere: Mo, 2. Juli 2018 - 14:00 und 16:00 Uhr.
Vorstellungen bis 11. August 2018 jeweils von Montag bis Samstag um 14:00 und 16:00 Uhr.

Das Parkrestaurant Lange Erlen am Erlenparkweg 55 in Basel erreichen Sie mit dem Bus 36 (Haltestelle Lange Erlen; Achtung: Nur jeder 2. Kurs verkehrt via Lange Erlen!). Wenige Parkplätze hat es direkt in der Lange Erlen, weitere Parkplätze gibt es auf der anderen Seite der Wiese in Richtung Zoll Otterbach. Von dort führt ein Fussweg direkt zum Spielort!

Spieldaten

[schliessen]

Die roti Zora, Sommer 2018 im Park im Grünen, Münchenstein

Im 'Park im Grünen' spielen wir während den Sommerferien 2018 "Die roti Zora", ein spannendes Theaterstück mit Musik für die ganze Familie nach dem Kinderbuch von Kurt Held.

Branko verliert seine Mutter und sein Zuhause. Bald verdächtigt man ihn des Diebstahls und sperrt ihn ein. [mehr]

 

Doch Zora, das Mädchen mit den roten Haaren, befreit ihn, und er wird in ihre Bande aufgenommen, die in einer alten Burg haust. Gemeinsam schlagen sich die Kinder durchs Leben, geniessen die Freiheit und halten auch in Hunger und Not fest zusammen.

Premiere. Sa, 30.Juni 2018 - 14:00 Uhr
Vorstellungen vom 30. Juni bis 12. August 2018, täglich um 14:00 & 16:00 Uhr (ohne 1.8.2018.).

Der Eintritt ist wie immer gratis (Austritt nach Belieben). Es ist keine Reservation notwendig. Dauer der Vorstellung: ca. 55 Minuten, keine Pause.
Bei unsicherem Wetter gibt Telefon 061 331 68 56 (ab 13:00) oder www.theater-arlecchino.ch Auskunft über die Durchführung

Es spielen: Jenny Bühler, Reinhard Stehle, Silvio Fumagalli, Noam Jenal, Reto Ziegler/Balz Aliesch; Regie: Maya Zimmermann; Produktionsleitung und Text: Peter Keller; Musik: Balz Aliesch; Bühnenbild: Peter Keller; Bühnenbildbau: Franz Reichlin; Kostüme: Pia Sigrist; Requisiten: Silvia Alioski.

Gespielt wird diese Produktion in der Arena im „Park im Grünen“ (ehemals Grün 80) in Münchenstein. Die Arena ist vom Restaurant Seegarten und vom Spielplatz her beschildert.

Anfahrt zum „Park im Grünen“
Mit dem Auto: Mit dem Auto erreicht man den „Park im Grünen“ von Richtung Zürich, Bern ab der Autobahn A2 und von Richtung Delémont, Basel ab der Autobahn H18 Ausfahrt Münchenstein Ost. Nach ca. 150 m befinden rechts 180 Parkplätze.
Öffentlicher Verkehr: Tram 10: Von Rodersdorf, über Bahnhof SBB (Richtung Dornach) bis „Neue Welt“. Bus 60: Von «Schweizerhalle» (Richtung Biel-Benken) bis «Neue Welt»
Bus 63: Von «Bruderholzspital» (Richtung Muttenz Bahnhof) bis „Neue Welt“.

Spieldaten

[schliessen]

Theater Arlecchino - Walkeweg 122 - 4052 Basel - 061 331 68 56 - info [at] theater-arlecchino[dot]ch