18.07.18: «Die roti Zora»: heute Vorstellungen um 14 und 16 Uhr!

Heute Mittwoch, 18. Juli finden in der Arena im ‚Park im Grünen’ (Grün 80) Vorstellungen "Die roti Zora" um 14 und 16 Uhr statt!

Informationen über eine allfällige Absage der Vorstellungen erhalten Sie täglich ab 12:00 Uhr hier oder unter 061 331 68 56.
Infos zur Produktion
Flyer "Die roti Zora"
Plan "Park im Grünen" Münchenstein
Beschrieb Anfahrt

 

09.07.18: «Glaini Häggs Dintegläggs» in der Lange Erlen: Die Vorstellungen finden bei jedem Wetter statt!

Das Theater Arlecchino spielt in den Sommerferien jeweils Montag - Samstag (14 und 16 Uhr) im Pavillon beim Parkrestaurant Lange Erlen.
Dieses Jahr die Geschichte «Glaini Häggs Dintegläggs».

Premiere: Mo, 2. Juli 2018 - 14:00 und 16:00 Uhr.
Vorstellungen bis 11. August 2018 jeweils von Montag bis Samstag um 14:00 und 16:00 Uhr.
[mehr]

 

Es spielen: Fabienne Affolter, Brigitte Berner, Janina Gasser und Antoine Pérès. Text und Produktionsleitung: Peter Keller; Regie: Manuel Müller; Bühnenbild: Peter Keller; Ausstattung: Brigitte Berner; Bühnenbau: Franz Reichlin und Felix Wahl.

Gespielt wird diese Produktion im Pavillon beim Parkrestaurant Lange Erlen. Der Eintritt zu den Theatervorstellungen ist gratis – Austritt nach Belieben. Es ist keine Reservation notwendig. Dauer der Vorstellung: ca. 55 Minuten, keine Pause.

Das Parkrestaurant Lange Erlen am Erlenparkweg 55 in Basel erreichen Sie mit dem Bus 36 (Haltestelle Lange Erlen; Achtung: Nur jeder 2. Kurs verkehrt via Lange Erlen!). Wenige Parkplätze hat es direkt in der Lange Erlen, weitere Parkplätze gibt es auf der anderen Seite der Wiese in Richtung Zoll Otterbach. Von dort führt ein Fussweg direkt zum Spielort!
Flyer "Glaini Häggs Dintegläggs"
Infos zur Produktion
Plan Lange Erlen
Anfahrt Lange Erlen
[schliessen]

09.07.18: Die roti Zora - Bericht im telebasel

telebasel berichtete über unsere Produktion "die roti Zora" in der Arena im Park im Grünen.
Hier gehts zum Bericht

 

29.06.18: Die Vorstellungen in der Arena und in der Lange Erlen beginnen neu jeweils um 14:00 und 16:00 Uhr

_____________________________________________________________________

 

27.06.18: «Die roti Zora» in der Arena: Start am Samstag, 30. Juni 2018!

Im 'Park im Grünen' spielen wir während den Sommerferien täglich um 14 und 16 Uhr (neue Zeiten!) «Die roti Zora», ein spannendes Theaterstück mit Musik für die ganze Familie nach dem Kinderbuch von Kurt Held.

Premiere: Sa, 30.Juni 2018 - 14:00 und 16:00 Uhr - Vorstellungen vom 30. Juni bis 12. August 2018, täglich um 14:00 & 16:00 Uhr (ohne 1.8 [mehr]

 

8.2018.).

Der Eintritt ist wie immer gratis (Austritt nach Belieben). Es ist keine Reservation notwendig. Dauer der Vorstellung: ca. 55 Minuten, keine Pause.
Bei unsicherem Wetter gibt Telefon 061 331 68 56 oder www.theater-arlecchino.ch Auskunft über die Durchführung (ab 12:00 Uhr)

Es spielen: Jenny Bühler, Reinhardt Stehle, Silvio Fumagalli, Noam Jenal, Reto Ziegler/Balz Aliesch; Regie: Maya Zimmermann; Produktionsleitung und Text: Peter Keller; Musik: Balz Aliesch; Bühnenbild: Peter Keller; Bühnenbildbau: Franz Reichlin; Kostüme: Pia Sigrist; Requisiten: Silvia Alioski.

Gespielt wird diese Produktion in der Arena im „Park im Grünen“ (ehemals Grün 80) in Münchenstein. Die Arena ist vom Restaurant Seegarten und vom Spielplatz her beschildert.

Anfahrt zum „Park im Grünen“
Mit dem Auto: Mit dem Auto erreicht man den „Park im Grünen“ von Richtung Zürich, Bern ab der Autobahn A2 und von Richtung Delémont, Basel ab der Autobahn H18 Ausfahrt Münchenstein Ost. Nach ca. 150 m befinden rechts 180 Parkplätze.
Öffentlicher Verkehr: Tram 10: Von Rodersdorf, über Bahnhof SBB (Richtung Dornach) bis „Neue Welt“. Bus 60: Von «Schweizerhalle» (Richtung Biel-Benken) bis «Neue Welt»
Bus 63: Von «Bruderholzspital» (Richtung Muttenz Bahnhof) bis „Neue Welt“.
Plan "Park im Grünen" Münchenstein
Beschrieb Anfahrt
[schliessen]

13.06.18: Sommer openair in der Arena im Park im Grünen: Proben laufen auf vollen Touren!

Im 'Park im Grünen' spielen wir während den Sommerferien täglich um 14 und 16 Uhr (neue Zeiten!) "Die roti Zora", ein spannendes Theaterstück mit Musik für die ganze Familie nach dem Kinderbuch von Kurt Held.

Das fünfköpfige Ensemble um Regisseurin Maya Zimmermann probt seit Mitte Mai direkt in der Arena. [mehr]

 

Das Bühnenbild steht bereits, was die Probearbeiten für das ganze Team wesentlich erleichtert.

Zur Geschichte der Roten Zora: Branko verliert seine Mutter und sein Zuhause. Bald verdächtigt man ihn des Diebstahls und sperrt ihn ein.

Doch Zora, das Mädchen mit den roten Haaren, befreit ihn, und er wird in ihre Bande aufgenommen, die in einer alten Burg haust. Gemeinsam schlagen sich die Kinder durchs Leben, geniessen die Freiheit und halten auch in Hunger und Not fest zusammen.

Première: Sa, 30.Juni 2018 - 14:00 und 16:00 Uhr
Vorstellungen vom 30. Juni bis 12. August 2018, täglich um 14:00 & 16:00 Uhr (ohne 1.8.2018.).

Der Eintritt ist wie immer gratis (Austritt nach Belieben). Es ist keine Reservation notwendig. Dauer der Vorstellung: ca. 55 Minuten, keine Pause.
Bei unsicherem Wetter gibt Telefon 061 331 68 56 oder www.theater-arlecchino.ch Auskunft über die Durchführung (ab 12:00 Uhr)

Es spielen: Jenny Bühler, Reinhardt Stehle, Silvio Fumagalli, Noam Jenal, Reto Ziegler/Balz Aliesch; Regie: Maya Zimmermann; Produktionsleitung und Text: Peter Keller; Musik: Balz Aliesch; Bühnenbild: Peter Keller; Bühnenbildbau: Franz Reichlin; Kostüme: Pia Sigrist; Requisiten: Silvia Alioski.

Gespielt wird diese Produktion in der Arena im „Park im Grünen“ (ehemals Grün 80) in Münchenstein. Die Arena ist vom Restaurant Seegarten und vom Spielplatz her beschildert.

Anfahrt zum „Park im Grünen“
Mit dem Auto: Mit dem Auto erreicht man den „Park im Grünen“ von Richtung Zürich, Bern ab der Autobahn A2 und von Richtung Delémont, Basel ab der Autobahn H18 Ausfahrt Münchenstein Ost. Nach ca. 150 m befinden rechts 180 Parkplätze.
Öffentlicher Verkehr: Tram 10: Von Rodersdorf, über Bahnhof SBB (Richtung Dornach) bis „Neue Welt“. Bus 60: Von «Schweizerhalle» (Richtung Biel-Benken) bis «Neue Welt»
Bus 63: Von «Bruderholzspital» (Richtung Muttenz Bahnhof) bis „Neue Welt“.
[schliessen]

12.06.18: Sommer openair im Pavillon beim Parkrestaurant Lange Erlen: Proben bis die Besen fliegen!

Auch in der Lange Erlen wird intensiv geprobt, dass am Montag, 2.7. alles bereit ist. Manchmal nachmittags, manchmal Abends, können die Proben des Dintergläggs-Ensembles und Regisseur Manuel Müller mitverfolgt werden!

Das Theater Arlecchino spielt in den Sommerferien jeweils Montag - Samstag (14 und 16 Uhr) im Pavillon beim Parkrestaurant Lange Erlen. [mehr]

 

Dieses Jahr die Geschichte „Glaini Häggs Dintegläggs“.

Zur Geschichte: Dintegläggs ist erst 217 Jahre alt, also noch eine richtige Teenager-Hexe. Sie geht immer noch zur Hexenschule und möchte eine gute Hexe werden.
Natürlich möchte sie bald auf dem Hexenbesen fliegen können. Doch dafür muss sie noch eine Prüfung bestehen.

Sie wohnt beim gestrengen Hexenmeister Nyydibutz, der wie immer dabei ist, einen neuen und sensationellen Hexentrank zu erfinden. Diese Mal experimentiert er an einem Hexenzauber, mit welchem er Wetter nach seinem Wunsch machen kann. Ihm zur Seite steht sein Gehilfe Hugo Hirsch. Hugo und Dintegläggs sind beste Freunde und haben viel Spass zusammen. Während Dintegläggs oft mit Schule und Hausaufgaben beschäftigt ist, muss Hugo viele Dinge für den Hexenmeister erledigen. Zum Beispiel muss er Johanniskraut in der Waldlichtung holen. Doch Hugo Hirsch ist extrem vergesslich, vor allem wenn er Hunger hat ...
Die Hexe Rumpel ist die Prüfungsexpertin von Dintegläggs wenn es um die Hexenbesen-Prüfung geht. Sie ist auch eine Freundin von Hexenmeister Nyydibutz, aber darf man ihr wirklich trauen? Ist sie wirklich so nett wie sie sich gibt?

Es spielen: Fabienne Affolter, Brigitte Berner, Janina Gasser und Antoine Pérès. Text und Produktionsleitung: Peter Keller; Regie: Manuel Müller; Bühnenbild: Peter Keller; Ausstattung: Brigitte Berner; Bühnenbau: Franz Reichlin und Felix Wahl.

Gespielt wird diese Produktion im Pavillon beim Parkrestaurant Lange Erlen. Der Eintritt zu den Theatervorstellungen ist gratis – Austritt nach Belieben. Es ist keine Reservation notwendig. Dauer der Vorstellung: ca. 55 Minuten, keine Pause.

Première: Mo, 2. Juli 2018 - 14:00 und 16:00 Uhr.
Vorstellungen bis 11. August 2018 jeweils von Montag bis Samstag um 14:00 und 16:00 Uhr.

Das Parkrestaurant Lange Erlen am Erlenparkweg 55 in Basel erreichen Sie mit dem Bus 36 (Haltestelle Lange Erlen; Achtung: Nur jeder 2. Kurs verkehrt via Lange Erlen!). Wenige Parkplätze hat es direkt in der Lange Erlen, weitere Parkplätze gibt es auf der anderen Seite der Wiese in Richtung Zoll Otterbach. Von dort führt ein Fussweg direkt zum Spielort!
[schliessen]

09.06.18: Pippi Langstrumpf openair im Spielzeugmuseum Riehen - die Vorstellungen vom 9. & 10.Juni 2018 finden statt.

Die Vorstellungen im traumhaften Rosengarten des Spielzeugmuseums Riehen vom 9. & 10.Juni 2018 finden statt. Leider sind sie aber bereits ausverkauft.

Für alle die es verpasst haben: Pippi Langstrumpf kommt wieder im September 2018 in unser Theater!

 

28.05.18: Tolle Pippi Langstrumpf-Premiere im Spielzeugmuseum Riehen!

Das Wetter war auf unserer Seite! Vor vollen Rängen fand im wunderschönen Rosengarten des Spielzeugmuseums Riehen die Open-Air Premiere von Pippi Langstrumpf statt. Ein besonderes Erlebnis, den Abenteuern des rothaarigen Wirbelwindes unter freiem Himmel beizuwohnen. Nutzen Sie die Gelegenheit, einen Freiluft-Theaterbesuch mit dem Besuch des tollen Museums zu kombinieren. [mehr]

 

Tickets gibt es
hier!
[schliessen]

19.04.18: Christian Schenker kommt ins Theater Arlecchino

Einmal mehr kommt Christian Schenker, der beliebte Liedermacher aus Kappel, ins Theater Arlecchino. Am So, 29. April finden um 11:00 Uhr und um 14:30 Uhr Konzerte statt.
Mit einem untrüglichen Sinn für alles, was Knirpse beschäftigt, und mit grosser Lust am Fabulieren, entführt er seine Zuhörerinnen und Zuhörer in verschiedenste Welten. [mehr]

 

- Nicht verpassen!
Hier gibts Tickets zu den Konzerten
Mehr Infos zu Christian Schenker
[schliessen]

10.04.18: Das Arlecchino im Tonstudio

Im Auftrag der Basellandschaftlichen Kantonalbank produzieren wir fünf Märlihörspiele. Dafür waren wir gestern im Tonstudio von Balz Aliesch.
Als Geschichtenerzähler sprach Balz bereits alle Märli auf "Band", an den Schauspielern war es, die einzelnen Stimmen von Rotkäppli, Froschkönig, Rumpelstilzli, usw. [mehr]

 

einzusprechen.
Wir freuen uns sehr auf die fertig vertonten Märli!
[schliessen]

09.04.18: Andrew Bond kommt am 13. & 14.4. für 4 Konzerte ins Arlecchino

Andrew Bonds Konzerte im Theater Arlecchino (13. und 14.4.2018) stehen ganz im Zeichen seiner neusten CD «Machs wie de Dachs». Alle Kinder werden mit ihm zu Forschern und Entdeckern.
Nicht verpassen!
Hier gibts Tickets für die Andrew Bond-Konzerte
Hier gehts zur Website von Andrew Bond

 

07.04.18: Jim Knopf und Lukas dr Loggifüehrer sind wieder unterwegs

Nach einer kurzen Pause in den Frühjahrsferien, machen sich Jim Knopf und Lukas dr Loggifüehrer wieder auf die Reise nach China und quer durch den Zauberwald in die Drachenstadt.
Nach 12 ausverkauften Vorstellungen stehen nun weite 12 Vorstellungen an.
Wir freuen uns auf euren Besuch!
Hier gibts Tickets für Jim Knopf

 

27.03.18: Ostern im Arlecchino mit dem Froschkönig

Sie wollte doch eigentlich nur ihre Kugel wiederhaben. Gut, sie hat ihm gesagt, dass er mitkommen kann, aber sie wusste ja nicht, dass er wirklich hinterherhüpft...
Über die Ostertage spiel das Theater Arlecchino seine aberwitzige Märchenproduktion "Froschkönig".
Hier gibts Tickets für Froschkönig

 

22.03.18: Am Sonntag 25.03.2018 beginnt die Sommerzeit.

Wie in jedem Jahr wird am letzten Sonntag im März von Winterzeit auf Sommerzeit umgestellt: In der Nacht von Samstag auf Sonntag, den 25. März 2018 drehen sich die Zeiger von zwei auf drei Uhr vor und die Nacht ist eine Stunde kürzer als sonst.
Das heisst für TheaterbesucherInnen: Jim Knopf und Lukas fahren schon eine Stunde früher mit ihrer Lokomotive los. [mehr]

 


[schliessen]

04.03.18: Jim trifft Jim

An der Première von "Jim Knopf und Lukas dr Loggifüehrer" trafen sich zum ersten Mal Ismaël Boubakar, der aktuelle Darsteller von Jim Knopf, und Denis Sorie, der diese Rolle vor zehn Jahren im Theater Arlecchino gespielt hatte.

 

03.03.18: Tolle Première vor vollem Haus

Am Samstag, 3.3.18, feierte unsere neue Eigenproduktion "Jim Knopf und Lukas dr Loggifüehrer" eine tolle Première. Die grossen und kleinen ZuschauerInnen waren angetan vom gross aufspielenden Ensemble unter der einmal mehr wunderbaren Regie von Maya Zimmermann.
Speziell grosses Lob erhielten natürlich unsere Nachwuchsschauspieler Ismaël Boubakar (als Jim Knopf), Silja Immeli (als Ping Pong) und Anouk Héritier (als Prinzessin Li Si und als Nepomuk). [mehr]

 

Getragen wurde die Produktion durch unsere festen Grössen Silvio Fumagalli (Lukas), Silvia Alioski (Frau Waas), Reinhardt Stehle (Herr Ärmel) und Manuel Müller (König Alfons der viertel vor Zwölfte).
Eine tolle Produktion für Kinder ab 4 Jahren und die ganze Familie!
Hier gibts Tickets
[schliessen]

16.01.18: Jim Knopf & Lukas dr Loggifüehrer - ab 3. März im Arlecchino

Wer kennt sie nicht, die Geschichte von Jim Knopf, der einst als Baby in einem Paket nach Lummerland gekommen ist und um den sich Frau Waas so rührend gekümmert hat?
Dabei war das Paket doch an Frau Mahlzahn auf Kummerland adressiert - an einen gefürchteten Drachen in der Drachenstadt. Als Lukas der Lokomotivführer mit seiner Lokomotive Emma Lummerland verlassen muss, entschliesst sich Jim kurzerhand, mit ihm zu gehen.
[mehr]

 

Die Reise wird aber auch eine Reise zum Geheimnis um Jims Herkunft. Dabei lernen sie den Kaiser von China kennen, dessen Tochter Li Si nach Kummerland verschleppt worden ist, den Halbdrachen Nepomuk und schliesslich auch Frau Mahlzahn.

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer ist ein Kinderbuch des deutschen Schriftstellers Michael Ende aus dem Jahr 1960. Vorstellungen im Theater Arlecchino finden ab 3. März bis 16. Mai 2018 statt.
Hier gibts Tickets
[schliessen]

10.01.18: Basler Zeitung zur Premiere: "Fast wie auf dem Traumschiff"!

"Das Fasnachtsbändeli geht mit der MS Arlecchino auf Kreuzfahrt", schreibt Dominik Heitz in seinem Premieren-Bericht in der Basler Zeitung.
"Unter der Regie von Colette Studer nimmt das Schiff schnell Fahrt auf und serviert manch unterhaltsame Nummer". Spezille erwähnt der Autor Pepe Lienhards "Swiss Lady" (Piccolo Myysli), das Rhythmus-Stück der Gipfelstürmer, das Gugger-Märschli der Wiehlmys und Frau Lustrinellis "Ode an Basilea". [mehr]

 


[schliessen]

07.01.18: "MS Arlecchino voll in Fahrt"

Die Premiere des Fasnachtsbändeli wurde von den Theaterbesuchern begeistern aufgenommen. Sehr angetan zeigte sich auch René Nägelin, der Berichterstatter der Plattform Fasnacht.ch. Er schreibt:
"«Willkomme an Bord» heisst es und schon befindet man sich auf einer sehr abwechslungsreichen Flussfahrt. [mehr]

 

Solche Reisen sind aktuell im Trend und darum begibt sich auch das diesjährige Fasnachtsbändeli auf ein Schiff. Allerdings ist diese Fahrt so voll Witz und Unterhaltung wie man sie real nicht antrifft." und "Einmal mehr ein unterhaltsames und sehenswertes Stück vom Theater Arlecchino."
Der Ganze Bericht mit vielen tollen Bildern von Olly Klassen ist nachzulesen auf www.fasnacht.ch.
Hier gehts zum Premierenbericht von Fasnacht.ch
[schliessen]

 

 

 

[mehr Neuigkeiten]

Theater Arlecchino - Walkeweg 122 - 4052 Basel - 061 331 68 56 - info [at] theater-arlecchino[dot]ch